Blick vom Rebberg auf die Ortsmitte von Rielasingen.

Gemeindenachricht

Punktlandung nach zwei Jahren Straßenbau

Singener Wochenblatt online vom 05.07.2018 von Oliver Fiedler

Beim Durchschnitt des Einweihungsbands: Simon Müller, Volkmar Brielmann, Bürgermeister Ralf Baumert, Burkhard Raff, Frank Gehrke, Dr. Wieland Spur, Karlheinz Möhrle und Rolf Mahlbacher. swb-Bild: of

Zum Bild:
Beim Durchschnitt des Einweihungsbands: Simon Müller vom Büro Raff, Gemeinderat Volkmar Brielmann, Bürgermeister Ralf Baumert, Planer Burkhard Raff, Frank Gehrke vom Tiefbauunternehmen Storz, Gemeinerat Dr. Wieland Spur, Gemeinderat Karlheinz Möhrle und Rolf Mahlbacher vom Tiefbauamt der Gemeinde. swb-Bild: of

Worblingen. Die Hardstraße in Worblingen kann ab Freitag als Neubaustrecke wieder durchgehend befahren werden, nach fast genau zwei Jahren Bauarbeiten in drei Bauabschnitten. Knapp 2,6 Millionen Euro hat die Gemeinde in die Sanierung der Ortsstraße auf rund einem Kilometer Länge investiert, dazu kommen noch Investitionen der Versorger für Strom, Gas, Medien und Glasfaser und entsprechende Hausanschlüsse, wie Bürgermeister Ralf Baumert anlässlich des symbolischen Durchschnitts eines badischen Bands am Mittwochnachmittag erklärte.

Baumert zeigt sich befriedigt über den Verlauf der Baustelle, bei der im Zusammenspiel den Tief- und Straßenbauern und dem Bauamt doch eine größtmögliche Zugänglichkeit zur den Grundstücken ermöglicht wurde, obwohl die Straße in Abschnitten ja für den Durchgangsverkehr gesperrt gewesen sei. Dafür habe es sogar manches Lob der Anlieger gegeben, die doch nun zwei Jahre mit einer Baustelle in der Umgebung oder gar vor dem eigenen Haus leben mussten.

Planer Burkhard Raff zeigte sich ebenfalls höchst zufrieden über den nun planmäßig erreichten Abschluss der Baustelle, mit der nun für eine lange Zeit eine gute Straßenverbindung im Ort geschaffen wurde. Im oberen Teil hat die Straße nun einen Mäander bekommen, um die dort stehende Lindenallee zu schützen. Auf der anderen Seite wurde die Sicherheit für Radler aufgewertet, durch die neue Straßenbeleuchtung im oberen Teil für den gesonderten Radweg und eine ausgewiesene Radfahrspur im Ort selbst. Der Radweg wird recht stark genutzt, war schon zur Einweihung zu beobachten. Auch Schüler nutzen die Verbindung besonders. Auf der Straße selbst ist nun nur noch Parken auf ausgewiesenen Plätzen möglich. Vier Querungshilfen für Fußgänger wurden in den Straßenabschnitt eingebaut.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK