Banner Blick auf das Rosenegg

Gemeindenachricht

Bouleturnier mit Rekordbeteiligung

Singener Wochenblatt online vom 26.07.2018 Dominique Hahn

Bürgermeister Ralf Baumert (links) und Nogents Partnerschaftsbeauftragte Pascal Meyer (rechts) gratulieren den Turniersiegern des 19. Familienbouleturniers des Freundeskreis Nogent-sur-Seine in Rielasingen-Worblingen. swb-Bild: Jagode

Rielasingen-Worblingen. Über eine Rekordbeteiligung am diesjährigen Familienbouleturnier konnte sich der Freundeskreis Nogent-sur-Seine freuen. Das lag in erster Linie daran, dass das Turnier Teil des offiziellen Jumelageprogramms anlässlich der 45-jährigen Feierlichkeiten zwischen Rielasingen-Worblingen und der Partnertstadt Nogent-sur-Seine war. Somit nahmen am 19. Bouleturnier 62 Teilnehmer, darunter knapp die Hälfte Franzosen, auf dem Turnierplatz beim Naturbad in Worblingen teil.
Sie alle hatten viel Spaß beim Wettstreit mit den Kugeln – und lernten sich nebenbei näher kennen. Um die Begegnung zu fördern, wurden von der Spielleitung, die auch in diesem Jahr in den bewährten Händen von Bertie Friese und Lore Deufel lag, in jeder Runde die Teams neu ausgelost, so kamen Franzosen und Deutsche sozusagen spielend miteinander in Kontakt.

Angesichts der unsicheren Wetterlage und der großen Anzahl der Teilnehmer wurden alle Spiele nur bis zum Endstand 9 statt 13 Punkte gespielt, somit hatten alle Teilnehmer bei drei Vorrunden und einem Halbfinale ausreichend Gelegenheit zu spielen. Spannend wurde es wieder in den Endspielen, die von einem großen Publikum mit viel Raunen und Applaus begleitet wurden. 

Auf Platz vier kam letztlich das Team bestehend aus Patrick de la Derriere aus Nogent, Wolfgang Hecking und Manfred Wengert. Sie unterlagen im kleinen Finale den Drittplatzierten Bruno Meyer (Nogent), Nennette Zwald (Nogent) und Bürgermeister Ralf Baumert. Das große Finale konnte das Team bestehend aus Peter Brall, Raffa Tripodi (beide Singen) und Katrin Boisson (Mühlhausen-Ehingen), die zugleich beste Frau des Turniers wurde, für sich entscheiden. Platz 2 belegte das Team mit Jean-Claude Marschall aus Nogent, Sabine Gertis aus Worblingen und Laurence Teixeira aus Nogent.

Die Sieger durften sich wieder über Champagner freuen, gestiftet von den Freunden aus Frankreich. In diesem Jahr gab es gleich zwei Preise für die besten Turnierteilnehmer aus Nogent: Laurence Teixeira bekam ein Aquarell mit Hegaubergen, gemalt und gespendet von Joachim Böhm, Jean-Claude Marshall bekam ein hochwertiges Grillset, gespendet von der Sparkasse.
Die Siegerehrung konnte Bürgermeister Ralf Baumert, der am ganzen Turnier teilnahm, gemeinsam mit Pascal Meyer, Partnerschaftsbeauftragte von Nogent-sur-Seine, im Rahmen des Naturbadfestes gemeinsam mit Turnierleiter Bertie Friese und Andrea Jagode, Vorsitzende des Freundeskreises Nogent-sur-Seine, am Abend vornehmen.

Vorschau: Aus Termingründen findet das 20. Bouleturnier des Freundeskreis Nogent-sur-Seine im nächsten Jahr wieder im September statt. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK