Banner Blick auf das Rosenegg

Mehr Bilder

vom Konzert gibt es in unserer  Galerie.

Gemeindenachricht

Menschen, Städte, Heimat

Singener Wochenblatt online vom 29.12.2018 von Oliver Fiedler

Der Musikverein Worblingen unter der Leitung von Thorsten Müller bei seinem Auftritt in der Hardberghalle. swb-Bild: of

Worblingen (of). "Menschen, Städte, Heimat" war das Festkonzert des Musikverein Worblingen in der Hardberghalle am Weihnachtsfeiertag betitelt, das mit Klangbildern und Bilderklang mächtig beeindrucken konnte - und mit einem bestens aufgestellten Klangkörper, der gerade im Rhythmusbereich mit großer Sicherheit agierte und diesen Abend zum wirklichen musikalischen Fest werden ließ.

Der Abend vor der bis auf den letzten Platz besetzten Halle begann dabei gleich mit einer Premiere. Erstmals war die Bläserklasse unter der Leitung von Christian Gommel mit von der Partie und stimmte mit Weihnachtsliedern auf den Abend ein. Zusammen mit der Jugendkapelle gab es dann den "Ersten Auftritt", einen bunten Reigen eben an Klangbildern. Die Jugendkapelle hatte sich sehr rhythmusorientierten Stücken wie den "Planes" von Mark Mancina oder den "Fires of Mazama" von Michael Sweeney gewidmet. Das machte mächtig Eindruck.

Mit einem kühnen "Toward the Bright Future" eröffnete die Hauptkapelle unter Thorsten Müller ihr Programm für diesen Festabend, gefolgt von einem "Sample", nämlich einen aus bestehenden Stücken sehr stimmungreich zusammengefügten "Estudiantina" von Emil Waldvogel und Kees Vlaks "The new village". Nach der Pause wurde es mit "Dramatic Tales" so richtig spannend. Das erst in diesem Jahr veröffentlichte Stück war ohne Zweifel der Höhepunkt dieses Abends mit vielen Passagen im 1/16-Tempo, das hier sehr präzise geschafft wurde. Ein Ausflug zur "Mary Poppins" einem noch wirklichen Musical, konnte man fast Lust auf eine Schunkelrunde bekommen bevor ein mit einem Medley zu "Zucchero" ins Finale ging. Doch hier fehlte dann einfach die unvergleichliche Stimme des italienischen Superstars. Die unverzichtbare Polka wurde zur Zugabe gegeben, denn das Publikum wollte einfach noch mehr Musikgenuss für diesen Abend haben.

Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen