Banner Blick auf das Rosenegg

Gemeindenachricht

CDU-Bürgerbus beim CDU-Burgergrill
Interessante Gespräche mit 50 bis 60 Bürgern

Singener Wochenblatt online vom 23.05.2019 von Stefan Mohr

Beim Bürgergespräch der CDU in Rielasingen-Worblingen. swb-Bild: pr

In entspannter Atmosphäre fanden interessante Gespräche mit den CDU-Kandidaten statt. Von den zu Beginn anwesenden drei Dutzend Besuchern nahmen Einige das Zusatzangebot, mit drei von der Partei organisierten Kleinbussen durch den Ort zu touren, an. Unter der Leitung von Volkmar Brielmann, Fraktionsvorsitzender der CDU im Gemeinderat von Rielasingen-Worblingen, fuhren die Busse mehrere mögliche Baugebiete, sowie den Sielmann-Weiher an. Dort wurden die Mitfahrenden über die geplanten Schritte der Ortsentwicklung informiert. So soll die Kreuzung der Oberdorfstraße und der Gottmadinger Straße auf das Grundstück der ehemaligen Rosenegghalle verlegt werden, um den Verkehr sicherer zu machen. Diese Kreuzung sollte außerdem eines von zwei Eingangsportalen in ein zukünftiges Baugebiet sein. Doch die Gemeinde läge zeitlich in der Planung zurück, da die Verhandlungen mit den Eigentümern der Grundstücke sich schwieriger herausstellte als angenommen. Darum ist es auch schwer ein konkretes Datum zu nennen, bis wann hier mit dem Bauen begonnen werden kann.

Die Tour führte unter anderem an den Sielmannweiher, der vor drei Jahren für den Biotopverbund Bodensee künstlich erschaffen wurde. Dort sollte explizit kein Rundweg um den Weiher führen, um der Ruhe der Vögel willen. Als Ausgleich hierfür wurde eine Besucherplattform gebaut.

Beim möglichen Baugebiet Langenäcker in Worblingen wurden die Besucher darüber informiert, dass auch hier eine Bebauung angedacht sei, um die Wohnraumsituation zu verbessern, auch hier, wie in allen anderen angedachten Baugebieten, sind Verhandlungen mit den Eigentümern zu führen, die sich nicht immer einfach gestalten.

Im späteren Verlauf der Veranstaltung konnte mit inzwischen neu erschienenen Gästen eine zweite Tour gefahren werden, während Anton Kohler, Mitglied im Etzwilerbahnverein VES und zudem christdemokratischer Kandidat für die Gemeinderatswahl in Rielasingen-Worblingen, einen interessanten Vortrag über die Museumsbahnlinie hielt.
Außerdem gab er den Anwesenden einen Ausblick auf die mögliche Zukunft der Etzwilerbahn. So könnte dieses Jahr noch die Etzwilerbahn an den Singener Bahnhof angebunden werden. Außerdem sei laut einem Gutachten möglich, dass sich im Rahmen einer immer umweltbewusster werdenden Gesellschaft eine Reaktivierung der Etzwilerbahn für den Verkehr in die Schweiz und nach Singen lohnen würde.

Bei der Veranstaltung konnten viele interessante Gespräche mit den Bürgern geführt werden, sodass der Ortsverein der CDU den Burgergrillabend als Erfolg bilanzierte.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK