Banner Blick auf das Rosenegg

Gemeindenachricht

Zwei Mal 12 Jahre in der Erfolgsbilanz

Singener Wochenblatt online vom 13.06.2019 von Oliver Fiedler

Nach dem Empfang im Ratssaal gab es das obligate Gruppenbild im Rathauspark. swb-Bild: of

Rielasingen-Worblingen. Für die Gemeinde wie den Verein ist es natürlich ein historisch einmaliger Vorgang. Denn noch nie war ein Fußballverein aus den Ort bis in die Oberliga vorgedrungen. Nachdem die Spieler vom Verein nach dem Saisonfinale erst mal auf Mallorca "ausspannen" durften, wurden sie nun mit den Vereinsfunktionären von Bürgermeister Baumert im Rathaus empfangen. Dabei gab es doch einige interessante Interpretationen des Erfolgswegs.

Bürgermeister Baumert erinnerte sich, dass nicht nur er vor 12 Jahren Bürgermeister wurde, sondern auch Peter Dreide das Ruder beim FC Rielasingen-Arlen übernommen hatte. Und damals hatte es der Verein gerade aus der Kreis- in die Bezirksliga geschafft. Nun sei er schon drei Stufen höher und am kommenden Samstag entscheide sich sogar, ob nun auch die zweite Mannschaft in die Bezirksliga aufsteigen könne. "Da schaun wir mal, wo diese Mannschaft dann in 12 Jahren ist", fügte Oliver Ley in seiner Ansprache nach der kommunalen Erfolgsbilanz Baumerts über die 12 Jahre an, in der der Verweis nicht fehlen durfte, dass die Kommune mit Investitionen von rund 1,5 Millionen Euro schließlich beide örtlichen Fußballvereine mit Kunstrasenplätzen ausgestattet hätte.

Der Verein könne darauf vertrauen, dass die Gemeinde mit dabei sei, unterstrich Bürgermeister Baumert mit Verweis auf den jüngsten Gemeinderatsbeschluss zur Beteiligung mit 250.000 Euro für Infrastruktur am Kunstrasenplatz. "Wir haben da derzeit nur einen Platz und Flutlicht und sonst nix", so FC-Präsident Peter Dreide, doch durch die Kooperation werde man es bis Oktober schaffen, hier Tribüne, Umkleidebereiche wie Toiletten in Betrieb zu haben. Insgesamt würde mit größeren Besucherzahlen gerechnet. Mit mindestens 13.000 in der nächsten Saison zur großen Herausforderung in organisatorischer Sicht. Und sportlich werde man sehr glücklich sein, zum Ende der Saison noch in der Oberliga zu spielen. Immerhin kämen nun Mannschaften wie VfB Stuttgart 2 oder die Stuttgarter Kickers, FC Villingen 08 oder Reutlingen auf die Talwiese und das letzte werde als "Risikospiel" auch das Thema Sicherheit neu in den Mittelpunkt rücken.

Manager Oliver Ley zeigte sich in seiner Ansprache noch immer beeindruckt, wie erfolgreich diese Saison abgeschlossen wurde. Das habe am Anfang gar nicht so ausgesehen. Toll sei, dass die Mannschaft, die sich diesen Aufstieg erkämpft habe, nun auch zum größten Teil zusammen bleibe um die Herausforderung anzunehmen.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK