Banner Blick auf das Rosenegg

Gemeindenachricht

Gemeinde fördert Erweiterung des Pflegeheim St. Verena

Singener Wochenblatt online vom 28.07.2019 von Oliver Fiedler

Die geplante bauliche Erweiterung des Pflegezentrum St. Verena wird von der Gemeinde mit 2,3 Millionen Euro untersützt. swb- Bild: of/ Archiv

Rielasingen-Worblingen. Der Gemeinderat von Rielasingen-Worblingen hat in seiner letzten Sitzung der Legislaturperiode noch einen Zuschuss für die geplante bauliche Erweiterung des Pflegeheim St. Verena einen kommunalen Zuschuss in Höhe von 2,3 Millionen Euro beschlossen. Das gab Bürgermeister Ralf Baumert im Rahmen des konstituierenden Sitzung des Gemeinderats im Kutlurpunkt Arlen bekannt.

Mit dem Zuschuss sei auch ein "Betreuungsakt" verbunden, um auch den gesetzlichen Rahmenbedingen zu entsprechen. Die bauliche Erweiterung des Pflegeheims wird bereits seit Jahren geplant. Damit verbunden ist auch ein Umbau des ganzen Pflegeheims, das nach den neuen Vorgaben nur noch Einzelzimmer mit eigener Nasszelle aufweisen darf. Die Gesamtinvestition beläuft sich, so die Leiterin des Pflegeheims, Gisela Meßmer, nach aktuellen Berechnungen auf über zehn Millionen Euro. Ein Baubeginn sei derzeit für 2020 vorgesehen, aber noch von weiteren Zuschüssen abhängig, sagte sie auf Anfrage am Rand der Sitzung. Die Gemeinde werde den geplanten Zuschuss in ihren Haushalt für 2020 aufnehmen, ob er dann tatsächlich abgerufen werde, sei aber noch nicht sicher, sagte Kämmerin Verena Manuth. Er könne dann aber ins Jahr 2021 übertragen werden.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen