Banner Blick auf das Rosenegg

Gemeindenachricht

Weitere Sanierungsmaßnahme an der Ten-Brink-Schule abgeschlossen
Sicherheits- und Brandschutzertüchtigung am ehemaligen Realschultrakt



Freude bei den Beteiligten über die gelungenen Sanierungsmaßnahmen in der Ten-Brink-Schule.
Text zum Bild: Bürgermeister Ralf Baumert, Schulleiterin Birgit Steiner und Konrektor Christian Keller (vordere Reihe, von links) freuten sich mit den beteiligten Fachbüros und Handwerksbetrieben sowie mit VertreterInnen des Gemeinderates, der Gemeindeverwaltung und des Elternbeirates über die gelungenen Sanierungsmaßnahmen am ehemaligen Realschultrakt (B-Gebäude) der Ten-Brink-Schule.

Bürgermeister Ralf Baumert betonte bei einem kleinen Festakt, dass die Sicherheits- und Brandschutzertüchtigung der Ten-Brink-Schule - Gebäude B - im August 2018 mit dem Stellen der Schulcontaineranlage, in der die Schüler während der Bauzeit unterrichtet wurden, startete.

In der Gesamtbauzeit von circa 10 Monaten wurden unter anderem zwei Fluchttreppentürme auf der Nordseite angebaut, eine neue Treppenhausverglasung mit Notausgängen auf der Südseite installiert, Brandschutz- und sicherheitstechnische Maßnahmen im Innenbereich (wie Abschottung Treppenhaus, Notbeleuchtung, Brand- und Amokmeldeanlage) durchgeführt, Lüftungsgeräte in allen Räumen eingebaut, Heizkörper neu installiert, eine komplett neue Elektroinstallation und Beleuchtung beauftragt sowie der Einbau von Akustikdecken veranlasst.

Die Gesamtkosten liegen bei rund 2,2 Millionen EUR, wobei die Sanierung über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz des Bundes und über eine Investionshilfe aus dem Ausgleichsstock mit einem Gesamtbetrag von rund 920.000 EUR bezuschusst wird. Bürgermeister Baumert bedankte sich zunächst bei dem Gemeinderat, der grünes Licht für die erforderlichen Baumaßnahmen gegeben hatte, bei den beteiligten Ingenieurbüros sowie den rund 20 Handwerksfirmen, beim Engagement der Schulleiterin Birgit Steiner und dem Konrektor Christian Keller sowie bei Ralf Ebenslander, Projektleiter des örtlichen Bauamtes. Dabei lobte er die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und die gelungene Abwicklung des Projektes.

Frau Steiner schloss sich den Dankesworten an und bedankte sich insbesondere bei der Gemeinde für die großen Investitionen in den letzten Jahren in die Ten-Brink-Schule. Dies sehe sie als Wertschätzung für die Schule und für die pädagogische Arbeit, die an diesem Bildungsort geleistet werde. Die Ten-Brink-Gemeinschaftsschule, die verschiedene Abschlüsse ermögliche, sei damit modern und zukunftsorientiert ausgestaltet.

Am Nachmittag lud die Ten-Brink-Schule die Öffentlichkeit zum Tag der offenen Tür ein, bei dem unterem anderem das neu sanierte B-Gebäude besichtigt werden konnte und das "Kickfair-Projekt" gestartet wurde, bei dem die globale Kraft des Fußballs als verbindendes Element genutzt wird.





Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen