Banner Blick auf das Rosenegg

Gemeindenachricht

Brücke ging an den Haken

Singener Wochenblatt online vom 19.11.2019 von Oliver Fiedler

Der schadhafte Fußgängersteg an der Aach in Worblingen wurde am Dienstag entfernt. Nun kann der Neubau in Angriff genommen werden. swb-Bild: Gemeinde Rielasingen-Worblingen

Rielasingen-Worblingen. Der defekte Fußgängersteg über die Aach an der Kreuzstraße in Worblingen beim Naturbad wurde nun aus seinen Verankerungen entfernt und abtransportiert. Darüber informierte Bürgermeister Baumert aktuell die Medien am Dienstag.

Mit dem Abtransport des schadhaften Brückenbauwerks kann nun der Neubau der Fundamente beginnen für das Nachfolgebauwerk aus Aluminium, welches der Technische- und Umweltausschuss in seiner Sitzung vom 16. Oktober an das Welschinger Unternehmen Glück vergeben hatte. Diese Brücke wird allerdings erst produziert, wenn die Fundamente auch fertiggestellt sind um ein absolut verlässliches Maß zu haben, verriet Ortbaumeister Dörries im Verlauf der Sitzung damals. Die Produktionszeit für die Brücke beträgt acht bis zehn Wochen so dass es je nach Winter wohl Anfang Februar werden dürfte, bis der dann auch wesentlich breitere neue Fußgängersteg dann benutzbar wird.

Schon vor über einem Jahr musste der Steg gesperrt werden, wegen Schäden im Stahlbeton. Eigentlich war ein Ersatzneubau für die Zeit nach den Sommerferien avisiert worden, doch die Zuschusszusage des Landes ließ enorm lange auf sich warten. Das Land steuert 51.000 Euro der mit rund 115.000 Euro veranschlagten Baumaßnahme zu.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen