Banner Blick auf das Rosenegg

Gemeindenachricht

Bauantrag für Pflegeheimerweiterung gestellt

Singener Wochenblatt online vom 09.12.2019 von Oliver Fiedler

Rielasingen-Worblingen (of). Für den Umbau des Pflegezentrum St. Verena wurde nun nach jahrelangen Vorplanungen der Bauantrag gestellt. Wie Hartmut Riester vom Bauamt der Gemeinde informierte, habe man schon vor Jahren den Bebauungsplan entsprechend geändert, aber noch nicht als Satzung beschlossen, weil noch nicht sicher war, ob ein Um- und Anbau tatsächlich in der geplanten Form umgesetzt werden solle. Der Plan habe aber Satzungsreife, deshalb könne dem nun gestellte Bauantrag auf dieser Basis zugestimmt werden. Im Zuge des Bebauungsplanverfahrens gab es Nachbesserungen im Bereich der Parkplätze, auch wurde ein zweiter Rettungsweg nun als Anbau definiert.

35 Einzelzimmer werden geschaffen durch die Abschaffung von Doppelzimmern. Das Gebäude wird dabei nach Westen um einen dreigeschossigen Anbau mit Flachdach erweitert. Dafür muss auch die bisherige Zufahrt verlegt werden. Im Bebauungsplan sind aktuell 39 Stellplätze ausgewiesen, die allerdings für den Betrieb nicht ausreichen. Weitere Stellplätze stünden in der Zeppelinstraße zur Verfügung, wurde informiert. Neu muss auch die Burgstraße dann zur Erschließung zugezogen werden. Bereits vor der Sommerpause hatte der Gemeinderat seine Unterstützung zugesagt und einen Zuschuss von 2,3 Millionen Euro versprochen. Die Gesamtkosten des Umbaus werden auf rund 10 Millionen Euro geschätzt, wurde damals informiert.

Die rot markierten Flächen sind die Erweiterungen für das Pflegezentrum St. Verena. swb-Bild: Gemeinde Rielasingen
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen