Banner Blick auf das Rosenegg

Gemeindenachricht

Neujahrsempfang 2020


Auch mit Beginn des neuen Jahrzehnts folgten zahlreiche Mitbürgerinnen und Mitbürger der Einladung zum Neujahrsempfang im Festsaal der Talwiesenhallen.

Bürgermeister Ralf Baumert bei seiner Neujahrsrede.

Der festliche Vormittag wurde musikalisch eröffnet und umrahmt vom Musikverein Worblingen, der im letzten Jahr sein 111-jähriges Jubiläum hatte und dies mit einem schönen 4-tägigen Fest feierte.

In seiner Neujahrsrede hob Bürgermeister Baumert weitere beispielhafte Ereignisse und Entwicklungen hervor, wie die Feierlichkeiten zum 45-jährigen Partnerschaftsjubiläum im französischen Nogent-sur-Seine sowie die Ausgabe des 10.000sten GeschenkScheck von PROIRIWO. Dies entspricht einer Kaufkraftsumme von circa 210.000 Euro, die in der Gemeinde gebunden wird.
Des Weiteren konnte ein von der Bürgerstiftung Rielasingen-Worblingen finanzierter Defibrillator in der Sparkassenfiliale Rielasingen im öffentlichen Vorraum installiert sowie erstmals ein Förderprojekt mit der örtlichen Gemeindebücherei umgesetzt werden – ein großer Lesetag für Kinder im Kulturpunkt Arlen.

Auch im vergangenen Jahr waren wieder einige ehrenamtliche Bürgerbusfahrer/innen mit viel Engagement für die Bürger/innen unterwegs. Im Jahr 2019 konnten circa 11.000 Personen befördert werden.
Schließlich fand der Rielasinger Weihnachtsmarkt letztmals in der Hauptstraße statt. Als neuer attraktiver Standort mit guter Infrastruktur steht der Bereich rund um die Talwiesenhallen im Fokus.

Viele Projekte haben 2019 Fahrt aufgenommen oder konnten zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden. Hierzu gehören unter anderem die offizielle Schlüsselübergabe der zwei Mehrfamilienhäuser in der Zeppelinstraße zur Schaffung von sozialem Wohnraum sowie die offizielle Einweihung der sanierten Räumlichkeiten im Gebäudeteil B der Ten-Brink-Schule (ehemaliger Realschultrakt).  

Ein markantes Datum im vergangenen Jahr war natürlich die Kommunalwahl am 26. Mai 2019. „Die letzten Monate haben gezeigt, dass es auch in der neuen Zusammensetzung – mit einer zusätzlichen Fraktion, Bündnis 90/Die Grünen, die konstruktive und gute Zusammenarbeit weiter geht. Wir haben eine gute Mischung aus neuen und erfahrenen Kräften im Gemeinderat, die gemeinsam versuchen, die Gemeinde Rielasingen-Worblingen  zukunftssicher auszurichten und maßvoll weiter zu entwickeln“, betonte Ralf Baumert in seiner Rede.
Ein sportliches Highlight 2019 war nach dem Meistertitel in der Verbandsliga der Aufstieg des 1. FC Rielasingen-Arlen in die Oberliga.

Im Jahr 2020 wird in Bälde im Bereich der Kreuzstraße im Ortsteil Worblingen eine neue Alu-Brücke installiert und wieder für die Öffentlichkeit begehbar sein. Weiterhin erfolgt die energetische/brandschutzrechtliche Sanierung des Rathauses mit einem geplanten Unterbau/Neubau des Sitzungssaales zur Schaffung weiterer Büroarbeitsplätze, die Sanierung und Brandschutzertüchtigung der Hardbergschule sowie strukturierte Verkabelung im Rahmen des „DigitalPakt Schulen“, die Fortführung der Planungen und Erschließung des ehemaligen HUPAC-Geländes (unter anderem die geplante zentrale Atemschutzübungsstrecke des Landkreises und eventuelle Umsiedlung des Feuerwehrhauses) und „Bei der Kapelle“ in Richtung Ramsen zur Neuansiedlung fremder beziehungsweise Umsiedlung von ortsansässigen Gewerbebetrieben. Ferner werden die Planungen und die Erschließung künftiger Wohnbaugebiete voran gebracht. Dabei liegen über 200 Anfragen für Wohnbaugrundstücke vor.

Zusätzlich wies Herr Bürgermeister Baumert darauf hin, dass das Verkehrsministerium die Reaktivierung der Bahnstrecke Etzwilen – Singen prüft (Entscheidung im Frühjahr 2021), der Lärmaktionsplan fortgeschrieben wird (Erweiterung Tempo 30 in der Ramsener Hauptstraße und der nördlichen Hauptstraße) sowie ein ausführlicher Waldstands- /Waldschadensbericht erfolgt. Bezüglich des Kiesabbaus Dellenhau stehe man in den Startlöchern, rechtliche Schritte gegen eine mögliche Abbau-Genehmigung einzuleiten.

Mit den Themen „Kommunaler Klimaschutz und Gemeindeentwicklung“ wird sich der Gemeinderat Ende März in einer zweitägigen Klausurtagung befassen.
Abschließend bedankte sich Herr Baumert bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern für die Mitwirkung in den verschiedensten Bereichen zum Wohle der örtlichen Gemeinschaft. Die Gemeinde konnte wieder eine vielfältig aktive, lebendige und vor allem ehrenamtlich engagierte Einwohnerschaft erleben.

Stimmungsvolle Umrahmung des Neujahrsempfangs durch den Musikverein Worblingen.

In der Folge stimmte der ehemalige Ausnahmesportler, ZDF-Experte und Co-Moderator bei den Sommer- und Winter-Paralympics, Matthias Berg, mit einer humorvollen und gereimten Laudatio auf die Auszeichnung von Konrad Caserotto ein. Dieser setzt sich seit vielen Jahren als Übungsleiter und unermüdlicher Motor für die Belange der Turner- und Leichtathletikjugend im TV Rielasingen ein.
 
Dabei konnte er Jugendliche in verschiedenen Altersklassen unter anderem zum Titel des Badischen Meisters führen.
Weiterhin pflegt er seit langer Zeit den Kontakt mit dem Sportverband Esperance in der französischen Partnerstadt Nogent-sur-Seine
Für seine außergewöhnlichen ehrenamtlichen Verdienste und Erfolge im Bereich des Sports erhielt er den Sportehrenbrief der Gemeinde.  

Konrad Caserotto bedankte sich für die besondere Auszeichnung. (Bild: Fiedler)


Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen