Banner Blick auf das Rosenegg

Gemeindenachricht

Pläne für Hardbergschule

Singener Wochenblatt online vom 19.03.2020 von Stefan Mohr

Die Hardbergschule in Worblingen muss saniert werden. swb_Bild: Gemeinde

Rielasingen-Worblingen. Noch vor der Verschärfung der Pandemie hat der Gemeinderat die notwendigen Sanierungsmaßnahmen in der Hardbergschule in einer intensiven Begehung unter die Lupe genommen. In der letzten Ratssitzung wurde nach einer Aussprache die Einleitung des Bauantrags und Beauftragung der Fachingenieure einstimmig beschlossen. Bürgermeister Ralf Baumert nannte als erste Kostenschätzung für die Sanierung 1,5 Millionen Euro.

Dabei entspann sich ob der künftige Heizanlage eine rege Diskussion. Verwaltung und Fachingenieur Michael Hägele präferieren, dass die jetzige wartungsreiche Hackschnitzelanlage durch eine Pelletheizung ersetzt wird, wobei die Kessel und Rohre weiter genutzt werden könnten. Hierdurch würde zusätzlich Platz gewonnen. Der Vorschlag von Jana Akylidiz (Grüne) zu prüfen, ob für umliegende Gebäude eine Nahwärmenetz eingerichtet werden könnte, wurde befürwortet.

Neben der Heizung ist die Optimierung des Brandschutzes ein großes Thema. So muss etwa im Gymnastiksaal ein zweiter Rettungsweg eingerichtet werden. Zudem teilte Ortsbaumeister Martin Doerries mit, dass die gesamte Dachfläche überarbeitet werden muss und die Schule im Bereich des Neubaus durch einen Aufzug behindertengerecht werden soll.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen