Banner Blick auf das Rosenegg
Mit Saskia Frank gibt es jetzt eine dritte Bewerberin um die Landtagskandidatur bei den Grünen im Wahlkreis Singen-Stockach. swb-Bild: pr

Gemeindenachricht

Dritte Kandidatin für Grünes Landtagsmandat im Wahlkreis Singen-Stockach

Singener Wochenblatt online vom 10.06.2020 von Oliver Fiedler

Singen/ Rielasingen-Worblingen. Für die Kandidatur bei der Landtagswahl 2021 hat sich bei den Grünen im Wahlkreis Singen-Stockach nun eine dritte Bewerberin gemeldet. Saskia Frank (32) aus Rielasingen-Worblingen, die in ihrer Heimatgemeinde im Gemeinderat seit Sommer 2019 vertreten ist und die auch für den Wahlbezirk Rielasingen-Worblingen-Höri im letzten Jahr in den Kreistag gewählt wurde, hat nach eigenen Angaben sich bereits am 13. März um eine Kandidatur beworben, was allerdings durch die aktuellen Umstände der Corona-Krise unterging.

In einem Brief an die Mitglieder des Kreisverbands wie die Ortsverbände im Wahlkreis hat sie sich bereits vorgestellt. Ihre Schwerpunkte sieht sie in einer Weiterentwicklung des ÖPNV, der Angebote für den Radverkehr, in der Forcierung der Energiewende und damit der Klimapolitik wie auch in der Integration von Geflüchteten, wie sie in ihrem Schreiben vermittelt.

Neben Saskia Frank hatten davor schon die aktuelle Landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger aus Steißlingen wie Mario Hüttenhofer aus Singen, der auch im Landesverband von Bündnis 90/ Die Grünen als Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft, Finanzen und Soziales aktiv ist, für die Nominierung beworben. Ein Datum für die Nominierungsveranstaltung, die eigentlich für Mai vorgesehen war, aber aufgrund der Corona-Krise erst mal abgesagt werden musste, gibt es freilich bislang nicht. Wie bei den anderen größeren Parteien wird hier die Zeit nach den Sommerferien ins Auge gefasst.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen