Banner Blick auf das Rosenegg

Gemeindenachricht

Abschied von einem der Väter von St. Verena

Singener Wochenblatt online vom 04.09.2020 von Oliver Fiedler

Herbert Schuhmacher, hier bei der Verabschiedung aus dem Vorstand des Pflegezentrum St. Verena bei der Würdigung durch seinen Nachfolger Jürgen Stockmann. Am 27. August verstarb er im Alter von 90 Jahren. swb-Bild: Archiv/of

Rielasingen-Worblingen. Am letzten Donnerstag, 27. August, ist Herbert Schuhmacher im Alter von 90 Jahren in Worblingen verstorben. An diesem Freitag wurde mit der Trauerfeier Abschied genommen von einem Mann, der die jüngere Geschichte der Gemeinde maßgeblich mitgeprägt hat. Politisch hatte sich Herbert Schuhmacher von früh für die CDU engagiert, deren Ortsverband er viele Jahre führte und der noch im letzten Herbst für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt werden konnte. Schuhmacher wurde 1962 erstmals in den Gemeinderat der damals selbständigen Gemeinde Worblingen gewählt, über den Zusammenschluss mit Rielasingen-Arlen (1975) hinaus war der in diesem Amt bis 2004 kommunalpolitisch aktiv, auch als erster wie zweiter Bürgermeister-Stellvertreter. Darüber hinaus war Musik eine besondere Leidenschaft. Viele Jahre war er nicht nur Vorsitzender des Musikverein Worblingen, sondern auch stellvertretender Präsident des Hegau-Bodensee-Musikverbands gewesen.

Besonders prägte Schuhmacher, der beruflich bei Nestle-Maggi über 30 Jahre in der Personalabteilung tätig gewesen war, die Gemeinde durch sein soziales Engagement. Als die Weichen für ein Pflegezentrum St. Verena gestellt wurden, konnte er seine berufliche Erfahrung hier bestens einbringen. Schon als 1981 der Trägerverein für die Sozialstation gebildet wurde, engagierte sich Herbert Schuhmacher als Vorsitzender, als es in der Ära von Ottmar Kledt daran ging, daraus ein Pflegeheim mit Seniorenwohnanlagen, später das Pflegezentrum St. Verena mit zu entwickeln war Herbert Schuhmacher hier in vorderster Reihe mit dabei gewesen, von 1994 bis 1998 zunächst als stellvertretender Vorsitzender des Trägervereins Pflegezentrum und von 1999 bis 2008 dann als Vorsitzender des Vorstands. Das Pflegeheim hatte viele Jahre eine Vorbildfunktion für die Region inne, dazu zählte auch die internationale Partnerschaft mit dem italienischen Pflegeheim Santa Chiarra in Volerra ab dem Jahr 2003, die damals als richtungsweisend als Leonardo da Vinci Projekt gefördert wurde.

Auch nach seiner Verabschiedung aus dem Vorstand von St. Verena war Herbert Schuhmacher noch immer bei vielen Anlässen mit dabei, wenn Mitarbeiter oder auch die ehrenamtlichen Helfer geehrt wurden, zum Beispiel aus dem seit 1984 bestehenden Helferinnenkreis oder Essen auf Rädern, das schon seit 1996 aus der eigenen Küche kam. Und auch bei der Begründung des Ortsseniorenrats war Herbert Schuhmacher ein Aktivposten gewesen.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen