Banner Ausblick vom Rosenegg auf Rielasingen-Worblingen.

Gemeindenachricht

Informationen aus dem Gemeinderat


Kommunale Mobilitätsplanung

Der Gemeinderat beschließt, die Mobilitätsplanung auf den Weg zu bringen und in dieser Angelegenheit eine Klausursitzung mit den Themen „Was ist schon umgesetzt“ und „Quo vadis Rielasingen-Worblingen“ abzuhalten.

Das Gremium ist sich einig, dass in der Gemeinde zu diesem Thema bereits viel umgesetzt wurde. Die Bürgerbeteiligung wird für die weitere Planung als wichtigen Punkt angesehen.

In der Sitzung präsentiert eine Fachfirma ein mögliches Mobilitätskonzept für Rielasingen-Worblingen und erläutert Begriff, Inhalte und Fördermöglichkeiten. Demnach kann eine Förderquote von maximal 50 Prozent der förderfähigen Kosten erreicht werden.

Etablierung eines zweigruppigen Waldkindergartens

Der Gemeinderat stimmt der Etablierung eines zweigruppigen Waldkindergartens in der Trägerschaft der Johanniter Unfall-Hilfe e. V. zu.

Im günstigsten Fall kann der Waldkindergarten im Frühjahr 2024 in Betrieb gehen.

Die Standortfragen müssen noch zusammen mit dem Forst und der Jägerschaft diskutiert werden.

Eingang von Zuschüssen bei der Gemeinde

Bürgermeister Baumert informiert das Gremium über eingegangene beziehungsweise bewilligte Zuschüsse:

Für den Neubau des Feuerwehrhauses:
575.000 Euro (bereits eingegangen)
506.350 Euro (bewilligt)

Für die Anschaffung eines MTW der Feuerwehr:
13.000 Euro

Für den Ausbau weiterer LED-Beleuchtung:
17.000 Euro

Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen