Banner Ausblick vom Rosenegg auf Rielasingen-Worblingen.

Gemeindenachricht

Bewegende Kulturspaziergänge in der "Nacht der Kreativen"
Neues Format der Kulturnacht kam an

Singener Wochenblatt online vom 30.10.2022 von Oliver Fiedler

Schon die Eröffnung der ersten "Nacht der Künstler und Kreativen" im Juca60 durch Bürgermeister Ralf Baumert und der Leiterin des Amts für Kultur, Sport und Tourismus, Jessica Trombetta, zog viele Besucher an, die auch gleich in der Nachbarschaft im Narrenschopf den nächsten Kunstort erleben konnten.

Roberta Mincone im Rielasinger Rathaus zur "Nacht der Kreativen" mit ihrem aktuellen Werk sorgte für viel Staunen bei den Besuchern. Ihr Bruder sorgte für die musikalische Untermalung der Schau im Trauzimmer. Foto: Fiedler

Und dann hießt es auch unterwegs zu sein, zwischen Rielasingen, Arlen und Worblingen, bis zu einer spektakulären Lasershow in der Talwiesenhalle zum Finale dieser ersten Kulturnacht in der Gemeinde, die sogar Szenenapplaus bekam. Das Fazit nach der fünfstündigen Aktion war durchaus positiv und eine Wiederholung im kommenden Jahr gilt schon als ziemlich sicher.

Lasershow zum Abschluss im Festsaal der Talwiesenhallen. Foto: Fiedler

"Wir haben damit ja ein neues Format gesucht in der Nachfolge der früheren Rielasinger Kunstausstellungen, sagte Jessica Trombetta zum Abschluss der Premiere in den Talwiesenhallen. Sie hatte dieses Event für das Kulturamt organisiert und war alle 20 Stationen an diesem Abend auch abgegangen. Dort habe es die Rückmeldung gegeben, dass eigentlich den ganzen Abend immer wieder interessierte Besucher gekommen seien, selbst zu den "Garagengalerien" oder gar zu einer als Kunstort genutzten Bushaltestelle, so dass man eine solche "Nacht der Kreativen" sicher wieder angehe.

Positive Rückmeldungen habe es auch von vielen Besuchern gegeben, die darüber staunten, welche Vielfalt von Kunst, Kunsthandwerk und auch kreativem Tun in den unterschiedlichsten Formen in der Gemeinde "an der Arbeit" ist. Denkbar sei, die Nacht vielleicht ein bisschen zeitlich auszudehnen von einigen Künstlern, die sich auch in Hotspots wie der Talwiesenhalle, der Aula der Ten-Brink-Schule, im "Alten Kraftwerk", in der Gemeindebücherei, der evangelischen Johannesgemeinde oder dem Foyer der Hardberghalle vorstellten, ob diese Ausstellungen, angesichts des Termins zum Start in die Herbstferien, nicht dann auch ein paar Tage zugänglich bleiben sollten, denn der Aufwand für die fünf Stunden Kulturnacht sei schon sehr immens.

Beteiligt an dieser ersten "Nacht der Künstler und Kreativen" waren Roberta Mincone, Zyleyha Pietrovic, Antoinetta Mussacchio, Gabriele Vogt (Rathaus), Joachim Böhm, Petra A. Ehinger, Susanne Sterk (Talwiesenhallen), Zeno Horvarth, Lena Kinzelbach (Juca 60), Theodor Benzig, Christa Schwarz-Mayer (Hardberghalle),  Annabell Hein, Fiona Pycock, Katja Schneider (Johanneskirche), Devin Maier, Janina Maier, Lukas Liebl, Jasmina Rain (Gemeindebücherei), Elisabeth Leblanc, Laura Nagel, Katharina Meyer, Anna Mundhenke (Ten-Brink-Schule), das Dorfmuseum Worblingen, Ursula Kalopek (Kulturpunkt), Petra Harder, Magdalena Oppelt (Alten Kraftwerk), Marlene Martin, Christine Endres, Rosemarie Dunaiski (Narrenschopf), Karla Blatter (Sparkasse), Rainer Pohlmann (Leutenweg), Andrea Lauber (Lindenplatz), Natalie Bennett (Zürich Versicherung), Michael Biehler (Bildstöckle), Ursula Knapp (Kirchgasse), Hermann Knapp (Wiesholzer Straße), Susanne Breyer (Riedernstraße).

Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen