Banner Ausblick vom Rosenegg auf Rielasingen-Worblingen.

Gemeindenachricht

"Wir sind Vorreiter bei der Berufsorientierung"
Trotz knappem Vorlauf gelungene Lehrstellenbörse

Singener Wochenblatt online vom 13.11.2022 von Bernhard Grunewald

Ein herzliches Willkommen zur Lehrstellenbörse in der Hardberghalle durch Bürgermeister Ralf Baumert (li.), Michael Pätzholz, 1.Vorsitzender „Handel- und Gewerbeverein Rielasingen-Worblingen e.V.“ sowie Birgit Steiner, Schulleiterin Ten-Brink-Schule Riela

Denn erst vor 11 Jahren wurde bundes- und landesweit, aber auch im Landkreis Konstanz, jene „Fachkräfteallianz“ geschmiedet, welche dem Mangel an Fachkräften im Schulterschluss von Politik, Kammern, Arbeitsagentur, Unternehmen und Gewerkschaften gemeinsam entgegenwirken sollte. Am 10. Februar 2022 wurde deshalb die „Vereinbarung der Fachkräfteallianz“ in einem Spitzengespräch mit CDU-Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut aktualisiert, womit auch Finanzmittel verbunden sind.

„Mit unserer Lehrstellenbörse sind wir Vorreiter“, befand deshalb Schulleiterin Birgit Steiner von der Ten-Brink-Schule Rielasingen am Samstagvormittag in der Hardberghalle, „viele Tischmessen sind nach uns wie Pilze aus dem Boden geschossen“. Die Lehrstellenbörse ist mittlerweile eine feste Einrichtung in der Gemeinde. Sie hat stetig steigendes Interesse auf allen Seiten ausgelöst: Abgangsschülerinnen und -schüler treffen auf Auszubildende, die bereits hautnahe betriebliche Erfahrungen vermitteln können; Ausbilder ermutigen Eltern, auch an neue Berufsbilder zu denken; Lehrerinnen und Lehrer pflegen ihre Kontakte zu Traditionsbetrieben und neuen Unternehmen vor Ort, um gezielt auch über Möglichkeiten für Schülerpraktika und Ausbildung zu sprechen.

„Eine geniale Messe“ fasst auch Michael Pätzholz als HGV-Vorsitzender zusammen, „es gibt kaum eine bessere Chance, denn es geht um eure Zukunft“, so seine Botschaft an die zahlreichen Schülerinnen und Schüler, die teils in Begleitung der Eltern gekommen waren. Ein herzliches Dankeschön an die Teams in Rathaus, Hardberghalle und Schule für die Vorbereitung und Durchführung der Börse entrichtete auch Bürgermeister Ralf Baumert, der sich mit Pätzholz und Steiner über den regen Zuspruch aus 22 Ausbildungsbetrieben freute. Die Lehrstellenbörse mache es wieder möglich „zu zeigen und zu sehen, was es an Vielfalt gibt“, so Baumert, „auch die Gemeinde bietet 1 bis 2 Ausbildungsstellen sowie Studiengänge in der öffentlichen Verwaltung“. Er wies insbesondere auf Bedarfe im Bereich ErzieherInnen hin - „in diesem Bereich sind wir eng“ - und führte im Anschluss viele Hallengespräche.

Steiner lobte ausdrücklich die begleitenden Lehrkräfte für ihr „Herzblut“, zudem die Klasse 9c für das liebevoll-attraktive Catering der Börsengäste. Sie unterstrich das umfängliche Angebot der Schule für die Abgangsklassen, so Schülerpraktika in Klasse 8 und 9, Projekttage in Klasse 8 für Assesments mit Experten, für die Klassen 9 Kontakte mit der Arbeitsagentur und mit der Klasse 10 alle 2 Wochen jeweils individuelle Arbeitsagentur-Gespräche über persönliche Chancen und Möglichkeiten. Darüber hinaus kämen Trucks an die Schule, welche über Berufsbilder informieren.

Cuan Yesilmen (14) aus der 9. Klasse hat schon ein Praktikum gemacht und überlegt, sich nach einem guten Hauptschulabschluss in Richtung Industriemechaniker oder Verfahrenstechniker zu bewerben oder doch 2 Jahre berufliche Schule an der Robert-Gerwig- oder Hegau-Gewerbeschule anzuschließen.

Informationen und persönliche Beratung hierzu gab es an vielen Ständen namhafter regionaler Unternehmen aus Industrie, Handwerk und Handel, aber auch von Schulen, Pflegeeinrichtungen, Sparkasse, der Arbeitsagentur - und der Gemeinde Rielasingen-Worblingen selbst. Damit ist für viele Gespräche am Küchentisch, Zuhause und im Klassenzimmer gesorgt - und die nächste Lehrstellenbörse ist für Samstag, 18. November 2023 vorgesehen, erneut in der Hardberghalle.

Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen