Banner schneebedeckte Streuobstwiese, in der Mitte ein kahler Baum Bild: Raissa Sorke

Gemeindenachricht

Kinder- und Jugendräte stellen sich im Gemeinderat vor


Der Kinder- und Jugendrat mit Bürgermeister Ralf Baumert und Jugendreferent Dennis Bräuer (rechts) stellen sich im Gemeinderat vor.

„Mit dem Kinder-, Jugend- und Ortsseniorenrat sowie mit unserem demokratisch gewählten Gemeinderat haben wir Gremien, welche die Interessen aller BürgerInnen unserer Gemeinde vertreten“, lobt Bürgermeister Ralf Baumert das Engagement aller Räte. Ein Austausch zwischen Verwaltung und den Räten begrüßt er. Denn damit können die Anliegen der verschiedenen Altersgruppen direkt in Entscheidungsprozesse eingebunden werden. Erfreulich und lobenswert findet er das Engagement der Kinder und Jugendlichen, die sich bereits im jungen Alter für die Gemeinde einsetzen.

Im September wurden 10 Kinderräte für eine Dauer von zwei Jahren gewählt. Und schon nach kurzer Zeit konnte der Kinderrat spannende Projekte und Ideen dem Gemeinderat präsentieren. So wird es in Zusammenarbeit mit dem Jugendrat am Weihnachtsmarkt in der Gemeinde eine Wurfbude geben. Und für das Frühjahr wurde bereits ein Scooterevent organisiert. Die Stadt Singen wird für zwei Monate einen Pumptrack kostenfrei zur Verfügung stellen. Geplant für das kommende Jahr sind außerdem eine Müllsammelaktion und ein Kinderflohmarkt. Die jungen Nachwuchsräte im Alter von 9 bis 12 Jahren äußerten dem Gremium gegenüber aber auch den Wunsch nach einem öffentlichen Sportplatz für alle Kinder aus der Gemeinde.

Der Kinderrat präsentiert in einer Gemeinderatssitzung seine Ideen.

„Es erfüllt mich mit Stolz und Freude, den Jugendrat vertreten zu dürfen“, stellte Damian Ujupaj diesen dem Gremium vor. Der Jugendrat sei eine bunte Gruppe von Jugendlichen im Alter von 13 bis 19 Jahren und gemeinsam verfolge man Themen, welche alle Jugendlichen der Gemeinde interessieren. Ein solcher Jugendrat sei von großer Bedeutung, weil man damit eine Brücke zwischen den Jugendlichen und dem Gemeinderat schlagen und die Interessen der Jugendlichen vertreten könne. Das Ziel des Jugendrates sei, diese Altersgruppe aktiv an der Gestaltung der Gemeinde mit einzubinden, so Damian Ujupaj. „Wir möchten frischen Wind in die Gemeinde bringen. Wir glauben an die Kreativität und das Engagement der Jugendlichen und sind bereit, Verantwortung zu übernehmen“, fasste er zusammen.

Jugendrat Damian Ujupaj spricht über die Vorstellungen des Jugendrates.

Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen