Kulturpunkt

Die Ausstellung

ist jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Pressespiegel

Ausstellung zu Ehren des Bildhauers und Stukkateurs Johann Georg Wieland

Südkurier vom 13.12.2018 von Ingeborg Meier

Die Ausstellungsmacher Julius Billinger, Ottokar Graf, Beate Billinger und Mathias Paschke freuen sich über ihre neue Sonderausstellung über den Bildhauer und Stukkateur Johann Georg Wieland im Dorfmuseum Worblingen. Bild: Ingeborg Meier

Diese Würdigung hat Johann Georg Wieland verdient: Der Worblinger Bürgersohn zählt zu den wichtigsten Wegbereitern des Klassizismus im Bodenseeraum – und dennoch kennt ihn fast niemand mehr. Das kann sich nun ändern: Der Heimat- und Museumsverein Rielasingen-Worblingen hat dem Bildhauer und Stukkateur im Dorfmuseum Worblingen eine Ausstellung gewidmet, die das Lebenswerk Wielands vorstellt.

Kleiner Verein ist stolz auf die Ausstellung


Mit der gut besuchten und von Jugendmusikschule Westlicher Hegau stimmungsvoll umrahmten Ausstellungseröffnung beging der Heimat- und Museumsverein einen besonderen Tag: Punktgenau 20 Jahre zuvor hatte sich der Verein gegründet. Die Wieland-Präsentation ist seine 20. Sonderausstellung. „Das ist fürwahr eine besondere Leistung für so einen kleinen Verein, der sich mehr oder minder selbst organisiert und finanziert“, hob der Vorsitzende Ottokar Graf hervor.
Er sprach an dieser Stelle auch seinen Dank an seine rührigen Mitstreiter in Vorstand und Beirat aus. Insbesondere galt das Lob Grafs Hubert Hauser, der von Anfang an ohne großes Aufheben die meisten Gebäude-Instandhaltungsarbeiten ausführt, und Julius Billinger, der sich um die Finanzen kümmert.

Hauptwirkungsort war das Kloster Salem


Die von der Bürgerstiftung Rielasingen-Worblingen gesponserte Wieland-Präsentation führt mit Bildtafeln und einigen sehenswerten Leihgaben von Wielands Hauptwirkungsort Kloster Salem durch dessen Werk. Für die historische Hintergrundarbeit und die Ausstellungskonzeption zeichnet, wie bei allen Sonderausstellungen, Ottokar Graf verantwortlich. Zur Ausstellung ist auch der Sonderdruck „Johann Georg Wieland“ von Ottokar Graf erhältlich. Die aussagekräftigen Fotografien für die Ausstellung hat Schriftführer Mathias Paschke gemacht, der dafür viele Stunden in Klöstern und Kirchen der Region unterwegs war. Für die gelungene grafische Darstellung zeichnet eine Werbeagentur aus Worblingen verantwortlich.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK