Kulturpunkt

Pressespiegel

Musikverein Worblingen bietet Weihnachtskonzert von Pop bis Polka

Südkurier vom 30.12.2018 von Sirgune Piorreck

Blasmusik der Extra-Klasse präsentierten die Instrumentalisten des Musikvereins Worblingen in der Hardberghalle. Bild: Sirgune Piorreck

„Menschen, Städte, Heimat“ lautete das Motto zum Weihnachtskonzert des MV Worblingen, zu dem die Vorsitzende Michaela Bär viele Worblinger in der Hardberghalle begrüßen konnte. „Musik kann sprechen, wo uns Worte fehlen“, zitierte sie die Einladung zum Konzert. Wenn man bedenkt, dass es in diesem Konzert keinen Gesang gab, es also ohne Worte war, war es eine große Hilfe, dass Moderator Edgar Auer zum Titel der jeweiligen Musikstücke jeweils vorher erzählte, was man erwarten konnte.

Er machte dies hervorragend, sodass sich jeder „die Worte, die da fehlten“, gut vorstellen konnte. So beschreibt er die modernste Komposition aus diesem Jahr, „Dramatic Tales“ von Markus Dötz: "Vor einigen Millionen Jahren hat es dort einen Vulkanausbruch gegeben." Auer berichtete dabei, ganz aktuell, vom Ausbruch des Vulkans Ätna in Sizilien am Heiligen Abend.

Von Pop bis Polka reichte das Programm und nicht nur nach den beliebten Melodien aus dem Musical Mary Poppins gab es viel Applaus. Bild: Sirgune Piorreck

Auer erzählte vom Zischen des Feuers, vom Donnern der herunterfallenden Steine so dramatisch, dass man bei der Aufführung der Musik die Dramatik nachfühlen konnte. Eine wahre Leistung der Hauptkapelle.

Thorsten Müller leitet das Hauptorchester des MV Worblingen. Bild: Sirgune Piorreck

Das Weihnachtskonzert begann aber zunächst mit Weihnachtsmusik, gespielt von der Bläserklasse, also von den Kleinen, geleitet von Christian Gommel. Die Kleinen waren so eifrig dabei, dass es nicht nur eine Freude war zuzuhören, sondern auch sie in ihren gilben Kitteln anzusehen.

Die Kleinsten der Bläserklasse hatten ihren ersten Auftritt vor großem Publikum. Bild: Sirgune Piorreck

Die Jugendkapelle, ebenfalls geleitet von Christian Gommel, begeisterte dann mit Jazz und anderen englischen Titeln. Die Jugendlichen mit weißen Hemden waren selbst so begeistert von ihrer Musik, dass es eine Freude war, zuzuhören und zu sehen. Ihre Leistung war erstaunlich, ihre Begeisterung übertrug sich auf die Zuhörer.

Die Jugendklasse des MV Worblingen ließ das Publikum spüren, mit welch großer Freude sie musizierten. Bild: Sirgune Piorreck

Die Hauptkapelle, gekleidet in Trachten, blau-weiß-schwarz, geleitet durch Thorsten Möller, zeigte beachtliche Leistungen und begeisterte das Publikum mit den bekannten Melodien des Musicals „Mary Poppins“. Mit einer obligatorischen Polka verabschiedeten sich die Musiker von ihrem Publikum.

Das Klarinettenregister in Aktion: Von Pop bis Polka reichte das Programm und nicht nur nach den beliebten Melodien aus dem Musical Mary Poppins gab es viel Applaus. Bild: Sirgune Piorreck

Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK