Kulturpunkt

Pressespiegel

Beeindruckendes Adventskonzert
Akkordeon-Spielring spielte in der Talwiesenhalle

Singener Wochenblatt online vom 02.01.2020 von Stefan Mohr

Zur Eröffnung brillierte das Hauptorchester unter  der Leitung von Karin Berger erfrischend mit dem Florentiner Marsch. Nach der weihnachtlichen Begrüßung von Martina Stoffel (1. Vorsitzende) begleitete Kai Lupsina mit der Trompete das Orchester. Der 1. Satz der Wassermusik von Händel war ein faszinierendes Klangerlebnis.

Der traditionelle jüdische Klezmer Masal tov brachte Schwung und Lebensfreude zum Ausdruck. Die Schülergruppe von Marianne Berger spielte mit Begeisterung  das Stück Kennst Du`s. Die traditionellen Melodien wurden in etwas veränderter Weise gekonnt hervorgebracht. Joel Bonuab gab mit der E-Gitarre dem Stück Smoke on The Waters den richtigen Drive.  

Der Akkordeon-Spielring beim Adventskonzert in der Talwiesenhalle. swb-Bild: pr
In der Adventszeit wird viel gesungen und gelesen so auch das Märchen die Bremer Stadtmusikanten. Die Kooperation von den Schulchören der Hardberg- und der Hebelschule bereicherte das Programm mit vielen Eseln, Hunden, Katzen, Hühnern und bekanntlich den Räubern, die vertrieben wurden. Kind gerecht förderten Marianne und Karin Berger die Kinder, die sichtlich Spaß am Singen und Spielen hatten und dies auch dem  Publikum eindrücklich vermittelten.  

Das Just For Fun Orchester begleitete die Flöten-, Mundharmonika, Melodica und Akkordeonschüler mit Pitti die Wandermaus, Storch, Storch und Jingle Bells. Sehr stolz präsentierten Sie Ihr Instrument und Ihr Können, dass Sie bei den Lehrern Karin und Marianne Berger, Bärbel Bilger und Andrea Rimmele erlernt haben. Mit dem Stück Urlaub am Bodensee fühlte man sich wie im Sommertraum bei Tänzen rund um den See, die mit dem Just for Fun Orchester unter Karin Berger erklangen.  

Die Mundharmonikagruppe von Andrea Rimmele erstaunte das Publikum mit Il Bacio und Spanish Eyes. Aus so kleinen Instrumenten erklangen wunderbare Melodien.  

Im Erfolgstitel Somewhere over the Rainbow entführte das Jugendorchester mit der Dirigentin Andrea Rimmele das Publikum zu süssen Traumwelten. Die Bohemian Rhapsodie war das Wunschstück des Orchesters. Ein Stück, das mit viel Gefühl dem Publikum vortragen wurde. Es war eine tolle Leistung. Den Abschluss bildeten das Orchester und die Mundharmonikagruppe mit  Oh du fröhliche. Mit Dank an das aufmerksame Publikum, an alle Dirigentinnen, Musiker, Sänger und Helfer, verabschiedete sich Martina Stoffel.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen