Kulturpunkt

Pressespiegel

Abschied von Josef Bölle

Singener Wochenblatt online vom 24.01.2020 von Oliver Fiedler

Josef Bölle auf der Bühne seines Theaters im Jahr 2011. swb-Bild: of/Archiv

Singen / Rielasingen-Worblingen. Abschied nehmen muss die Region von Josef Bölle, der im 82. Lebensjahr am 18. Januar verstorben ist. Am Freitag, 24. Januar, fand zu seinem Gedenken die Trauerfeier um 11 Uhr in der Kirche St. Bartholomäus in Rielasingen statt.

Mit dem reichen Lebenswerk des zuweilen recht knorrig auftretenden Manns sind vor allem zwei Punkte verbunden. Das ist die Partnerschaft mit der italienischen Stadt Pomezia, zum anderen seine geliebte Hegauer Mundartbühne, die er 1981 mit ins Leben rief, und die seither unter seiner Leitung zunächst in der Hardberghalle, später im Worblinger Pfarrheim, an die 40 Stücke jedes Jahr im Herbst aufgeführt hatte. Erst kürzlich hatte er hier, vom Alter gezeichnet die Spielleitung, so wie er das nannte, in jüngere Hände abgegeben und wurde im letzten Herbst noch nach der jüngsten Premiere zum Ehrenspielleiter ernannt.

Der junge Josef Bölle machte seine Ausbildung zum Elektriker damals in der "ALU". Und dort war er ab 1956 nicht nur Ausbilder, sondern auch Leiter der damaligen Jugendgruppe des Werks, sie es sich zur Aufgabe gemacht hatte, im Rahmen der Kriegsgräberpflege ein Zeichen der Versöhnung nach dem Krieg zu setzen, den er selbst als Kind noch erlebt hatte. Auf diesem Weg kam die Gruppe auch auf die Soldatenfriedhöfe vom Pomezia bei Rom, wo man aber mit offenen Armen empfangen wurde. Daraus erwuchs nicht nur die Partnerschaft mit der Stadt zu Singen, die 1974 besiegelt wurde, sondern auch später noch die Partnerschaft zwischen der Nachbarstadt Ardea und Rielasingen-Worblingen, was die Idee von Europa auch gewesen ist. Viele Jahrzehnte war Josef Bölle für diese Partnerschaft tätig, in den Besuchen und Gegenbesuchen wie auch als Partnerschaftsbeauftragter der Stadt Singen wie im Freundeskreis Pomezia. Dafür wurde er mit der Bürgermedaille der Stadt ausgezeichnet.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen