Kulturpunkt

Pressespiegel

Große Spendenbereitschaft beim Heimspiel auf der Talwiese

Singener Wochenblatt online vom 19.03.2022 von Oliver Fiedler

Im Bild Initiatorin Christine Dreide vom FC Rielasingen-Arlen, Bürgermeister Ralf Baumert, Thomas und Gerda Fröhlich vom Unterstützerkreis Flüchtlingshilfe Rielasingen-Worblingen bei der Präsentation der Spendenaktion. swb-Bild: FCRA

Rielasingen-Worblingen. Der 1. FC Rielasingen-Arlen hat am vergangenen Heimspieltag gegen den FV Lörrach-Brombach eine Ukraine-Spendenaktion durchgeführt. Dabei spendete der Verein für die anwesenden 440 Zuschauer je einen Euro und rief die anwesenden Zuschauer auf, darüber hinaus zu spenden. Insgesamt kam ein sensationeller Betrag von 2.360,59 Euro zusammen, konnte der Verein nun auf seiner Homepage vermelden. Jede Spende sei mit einem Ukraine-Solidaritätsbutton belohnt worden, mit dem die Zuschauer bei diesem Spiel ihr Zeichen setzen konnten.

Die Spende geht laut dem Verein in vollem Umfang dem Unterstützerkreis Flüchtlingshilfe Rielasingen-Worblingen zugute. Der Unterstützerkreis in der Gemeinde, der sich im Zuge der Syrien-Flüchtlingskrise gründete und nun reaktiviert wurde, leistet direkte, schnelle und unbürokratische Hilfe für die teilweise unglaublich leidgeplagten Flüchtlingsfamilien aus der Ukraine, die in der Gemeinde ankommen. Bürgermeister Ralf Baumert erklärte in der Halbzeitpause den anwesenden Zuschauern die Arbeit des Helferkreises und motivierte die Spendenbereitschaft.

Wer aus der Gemeinde auch Hilfe leisten möchten oder sich persönlich beim Helferkreis einbringen möchten, kann sich gerne unter info(at)ufrw.de oder über 07731/919654 melden.

Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen