Fastnacht

Verein oder Verband

BUND Rielasingen-Worblingen

BUND_Logo
Worbelhag 14 A
78239 Rielasingen-Worblingen
Ortsteil: Worblingen

Vorsitzende(r):
Frau Susanne Breyer
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Gruppe Rielasingen-Worblingen
07731 912905
E-Mail senden / anzeigen
Vereinsporträt
^
Vereinsporträt

Große Müllsammelaktion


Volle Müllsäcke kamen bei der Sammelaktion der BUND Ortsgruppe zusammen. Bild: BUND52 Personen (darunter 17  Kinder) und 3 Hunde beteiligten sich an einer "Ortsputzete" am Samstag, dem 10. November 2018. In vier Gruppen wurde von 09.30 bis 12.00 Uhr in unserem Gemeindegebiet Müll eingesammelt. Die 4 Plätze waren am Oberholz, am Hardberg, am alten Bahnhof Arlen-Rielasingen und entlang der Aach. Für alle war es erstaunlich und zum Teil erschreckend, wie viel Müll aller Art doch einfach weggeworfen wird. Es wurde einiges an Sperrgut gefunden und so viele Müllsäcke voll, dass der Bauhof von Rielasingen-Worblingen am Montag mit einem großen LKW alles einsammeln und dann auch ordnungsgemäß entsorgen musste. Unsere BUND-Ortsgruppe wird auch im nächsten Jahr - vielleicht zweimal - diese Aktion wiederholen.


Lichtbildervortrag

Bild von einem Hahn auf einer Wiese. Quelle: BUND
Mit 56 Personen gut gefüllt war der kleine Saal im Hotel Restaurant Krone am Samstagabend (03.11.2018) beim Lichtbildervortrag zum Thema "Vögel unserer Region". Dazu eingeladen hatten die Ortsgruppen des BUND und des Schwarzwaldvereines. Der Referent Peter Gessendorfer bot mit seiner Auswahl der Bilder ein breites Spektrum der hiesigen Vogelwelt und vor allem zu den Themen Fortpflanzung, Nahrungserwerb und Vogelzug wurden viele Informationen bekanntgegeben und Fragen beantwortet.  Von einigen Vogelarten konnten auch die Gesänge gehört werden. Kritisch beleuchtet wurde der starke Rückgang in der Artenvielfalt sowie auch beim momentanen Bestand - nicht nur der Vögel, sondern aller Tiere und Pflanzen. Hierzu hatte der WWF vor einigen Tagen auch bei der Bundesregierung in Berlin einen aktuellen Bericht vorgelegt.



Aufstellung eines Insektenhotels


Im Jahre 2011 errichtete die Gemeinde Rielasingen-Worblingen nördlich des Naturbades auf einer Wiese zwischen den beiden Aacharmen einen Obstsortengarten. Es wurden dort 38 Bäume mit alten Apfel- und Birnensorten gepflanzt.

Viel Spaß hatten die Beteiligten beim Bau eines Insektenhotels.

Die BUND-Ortsgruppe hat nun diesen Standort aufgewertet und ein großes "Insektenhotel" dort aufgebaut. Anfang April 2017 trafen sich dort 14 Kinder und zeitweise 12 Erwachsene an einem Samstagvormittag und erstellten dieses Gebäude. Sie hatten sichtlich Spaß dabei - nachdem das Gerüst stand - alles mit Ziegelsteinen, angebohrten Holzblöcken, Holzwolle, Schilfstängeln und Kiefernzapfen zu befüllen. Auch zwei dort in der Nähe wohnende Flüchtlingskinder waren mit eingebunden.
Dies alles soll nun vielen kleinen Insekten aller Art und deren Larven als Unterschlupf oder Brutstätte dienen. Und die dort wohnenden Tiere helfen dann den Bäumen, indem sie diese zum Teil bestäuben oder deren Schädlinge vertilgen.
Als Hinweise auf dieses "Hotel" wurden sowohl am Naturbad als auch direkt daneben eine Hinweis- beziehungsweise eine Informationstafel aufgestellt. Unterstützt wurde die Aktion durch einen finanziellen Beitrag der Volksbank.
Wir alle hoffen nun natürlich, dass dieses Hotel möglichst lange seinem Zweck dienen kann und von Beschädigungen verschont bleibt.



Die BUND - Kindergruppe Jugendgruppevon Rielasingen-Worblingen hatte am zweiten Samstag im November ihr letztes Treffen im Jahr 2016. An diesem Vormittag bestand die Aufgabe darin, die Nistkästen, welche von den Kindern im Frühjahr im Oberholz aufgehängt worden waren, zu kontrollieren und zu säubern. Erfreulicherweise waren alle mit Nestern belegt und wohl von Meisen erfolgreich benutzt worden. Auch Spuren von Siebenschläfern fanden sich. Anschließend gab es zum Abschluss des erfolgreichen Jahres noch ein Lagerfeuer mit Stockbrotgrillen und Keksen.

Auch das Jahr 2016 war wieder ein aktives Jahr und die Kinder wurden bei 10 Veranstaltungen auf unterschiedlichste Weise von der Naturpädagogin Waltraud Kostmann zu diversen Themen an die Natur herangeführt. Im Durchschnitt kamen zu den Veranstaltungen jeweils 7 Kinder und diese wurden von Mitgliedern der BUND-Ortsgruppe (Friederike von Detten, Gudrun Breyer und Peter Gessendorfer) betreut. Auch im Jahr 2017 wird es wieder einige neue Themen für die Kinder geben und alle freuen sich schon darauf.

Verdienstmedaille für Gudrun Breyer

Hohe Auszeichnung für großes Engagement

Gudrun Breyer bei der Übergabe mit Minister Peter Friedrich.Am 30. Juni kam es im Sitzungssaal des Rathauses zu einer außergewöhnlichen Ehrung. Der Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten Peter Friedrich überreichte die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Gudrun Breyer aus Rielasingen-Worblingen.

"Gudrun Breyer hat mit großem Engagement über Jahrzehnte hinweg das gesellschaftliche Leben in Rielasingen-Worblingen begleitet, geprägt und mitgestaltet. Mit Beharrlichkeit und Standfestigkeit setzt sie sich für ihre Anliegen ein und ist zu einem Vorbild geworden", sagte der Minister.
 
Bürgermeister Ralf Baumert würdigte bei der Begrüßung ihren Einsatz in der Gemeinde insbesondere für Umwelt- und Naturschutzbelange und zeigte sich stolz, dass eine Bürgerin von Rielasingen-Worblingen diese besondere Auszeichnung erhält.

Im Jahr 1980 gründete Gudrun Breyer die BUND-Ortsgruppe und war 14 Jahre lang deren Vorsitzende. "Die von Gudrun Breyer wesentlich mit initiierte und gestaltete Arbeit der BUND-Ortsgruppe fand schnell auch überregionale Bedeutung. So war es nicht verwunderlich, dass ihre Fähigkeiten und Talente schon bald auf nächsthöhere Ebene beansprucht wurden", so der Minister. Neben dem Vorsitz in der Ortsgruppe war sie von 1986 bis 1992 Vorsitzende des BUND-Regionalverbandes Hochrhein-Bodensee. Darüber hinaus ist sie die Stimme des Naturschutzes als Gemeinderätin und Mitglied des Abwasserreinigungsverbandes "Untere Radolfzeller Aach". Seit 1990 gehört sie dem Gemeinderat an und engagiert sich in weiteren Vereinen der Gemeinde.

"Mit großem Engagement und Einsatz für den Naturschutz und ihre Heimatgemeinde hat Gudrun Breyer Zeichen gesetzt. Es sei Menschen wie ihr zu verdanken, dass eine ablehnende Haltung gegenüber dem Natur- und Umweltschutz heute nur noch selten anzutreffen und kaum noch gesellschaftsfähig sei", unterstrich Minister Friedrich.

"Die Dame in Rot rettet die Welt, auch wenn es andern nicht gefällt", sangen dazu die "Dramazonen" mit Tochter Susanne Breyer und Biggi Hunger. Die Enkelin der Geehrten ließ dazu gar Rote Rosen regnen. Gudrun Breyer zeigte sich sehr gerührt von dem vielen Lob und dankte den Festgästen und Wegbegleitern. "Ich sehe das als stellvertretende Auszeichnung für alle an, die für das Gemeinwohl arbeiten", so Breyer. Gleichzeitig bemerkte sie, dass sie neben allem noch mit Freude 40 Jahre Lehrerin gewesen sei.
regelmäßige Termine
^
regelmäßige Termine
weitere Hinweise
^
weitere Hinweise
  • Der Verein betreibt Jugendarbeit
Für den Inhalt dieser Seite ist der Verein »BUND Rielasingen-Worblingen« verantwortlich.

Gemeindeverwaltung Rielasingen-Worblingen
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK